Der Junge taugt auch zu gar nichts

Datum/Uhrzeit: 29. August 2021, 16:00 - 18:00

Veranstaltungsort: Kirche Wesselburen


Christian Friedrich Hebbel

„Der Junge taugt doch auch zu gar Nichts“
Eine musikalische Reise durch das Leben von Christian Friedrich Hebbel, einer der größten deutschen Dramatiker
Am 18.03.1813 erblickte Christian Friedrich Hebbel das Licht der Welt in Wesselburen, wo er bis zu seinem 22. Lebensjahr aufwuchs und die ihn prägenden Erfahrungen machte. Wesselburen war zu dieser Zeit noch dem dänischen König Friedrich IV unterstellt, das Land noch immer gebeutelt von den napoleonischen Kriegen und dem daraus resultierenden dänischen Staatsbankrott. Die meisten Menschen lebten in Armut. So auch die Familie von Friedrich Hebbel. Und doch wurde einer der größten deutschen Dramatiker aus ihm, der nicht in Vergessenheit geraten sollte. Große Werke entstanden wie “Judith” und “Maria Magdalena”, sowie ein umfassendes Tagebuch über sein Leben und seine Reisen. Briefwechsel, unzählige Gedichte und Dramen entstammen seiner Feder.
Lesefassung: Janette Rauch, Klaus Naeve
„Wesselburen erlebt an diesem Abend die Uraufführung.  Janette Rauch und Klaus Naeve haben viel Arbeit in diese Lesung investiert. Fast ein viertel Jahr lang haben sie Hebbels Schriften und Quellen über den Dramatiker studiert. Etliche Stunden haben sie im Hebbel- Museum verbracht und an dieser Inszenierung gefeilt. Diese Intensität sollte sich lohnen, das Publikum ist ergriffen.“ (Pressestimme)
Kartenvorbestellung:https://www.wesselburen.de/unsere-stadt/hebbel-museum/museum